Die undeutschen Deutschen: Eine ideengeschichtliche by Friedrich Kießling

By Friedrich Kießling

Wie es den Westdeutschen nach 1945 gelang, Wege in eine demokratische, pluralistische Zukunft zu finden, ist eine der großen Fragen an die Geschichte der alten Bundesrepublik. Die Arbeit gibt neue und in manchem überraschende Antworten: Bedeutende Intellektuelle fanden keineswegs nur gegen, sondern häufig mit und durch die eigene culture in die neue Ordnung. Gerade darin liegt ein Grund für den Erfolg der Bonner Demokratie. Das Buch bietet eine umfassende examine intellektueller Strömungen in der Bundesrepublik von der unmittelbaren Nachkriegszeit bis in die 1970er Jahre. Manche Bereiche, wie die Geschichte der Zeitschrift 'Merkur', werden dabei zum ersten Mal überhaupt systematisch dargestellt. Über 20 Jahre nach der Wiedervereinigung werden so die ideengeschichtlichen Konturen der ersten drei Jahrzehnte des Bonner Staates in ihrem Facettenreichtum sichtbar.

Show description

Continue reading "Die undeutschen Deutschen: Eine ideengeschichtliche by Friedrich Kießling"

Geschichte Russlands: Vom Mittelalter bis zur by Manfred Hildermeier

By Manfred Hildermeier

Von den dunklen Anfängen in der Kiever und der mongolischen Epoche führt dieses Buch uns in das Zeitalter Iwans des Schrecklichen, das Jahrhundert Peters des Großen und durch das 18. und 19. Jahrhundert bis zum Untergang des Zarenreiches. Souverän die internationale Forschung beherrschend, gekonnt in der Darstellung, differenziert in seinen Interpretationen bietet Manfred Hildermeier eine Gesamtgeschichte Russlands, die sich einreiht in den Kreis der großen Gesamtdarstellungen der letzten Jahrzehnte.
Nach seiner großen Geschichte der Sowjetunion, die 1998 erschien und als Standardwerk gilt, legt der renommierte Historiker Manfred Hildermeier nun eine Gesamtdarstellung der Russischen Geschichte vor, die im Mittelalter einsetzt und dort endet, wo der vorangegangene Band beginnt. Politik und Herrschaftsordnung, soziale Verfassung, Wirtschaft, Industrie und Handel sowie die materielle und geistige Kultur bilden dabei die zentralen Achsen. Der rote Faden des Werkes ist das Verhältnis zu Europa, aus dem sich auch die klare those ergibt: Vor Ausbruch des Weltkriegs gehörte Russland so eng zu Europa wie nie zuvor. Erst die Sowjetunion hat dies geändert – und ihr Zusammenbruch die alte Schicksalsfrage Russlands wieder auf die Tagesordnung gesetzt.

Show description

Continue reading "Geschichte Russlands: Vom Mittelalter bis zur by Manfred Hildermeier"

Kulte im kaiserzeitlichen Sparta (German Edition) by Annette Hupfloher

By Annette Hupfloher

den Kulten des kaiserzeitlichen Sparta hat sich die religionsgeschichtliche und althistorische Forschung bislang kaum zugewendet. Welche der intestine neunzig Heiligtümer Spartas, die Pausanias im 2. Jahrhundert vermerkt, spielten im öffentlichen Leben dieser Zeit eine wichtige Rolle, welche nicht? Welche Götter verehrte guy in welchem Ausmaß, mit welchen Riten? Wie warfare das kultische Leben überhaupt organisiert? Diese und weitere Fragen, die bisher noch nicht einmal gestellt worden waren, werden in dem Buch von A. Hupfloher hauptsächlich anhand der epigraphischen Quellen beantwortet. Daher wird jeder, der sich zukünftig mit der Thematik beschäftigt, dieses Werk zur Kenntnis nehmen müssen.

Show description

Continue reading "Kulte im kaiserzeitlichen Sparta (German Edition) by Annette Hupfloher"

Kinder und Krieg: Von der Antike bis zur Gegenwart by Alexander Denzler,Stefan Grüner,Markus Raasch

By Alexander Denzler,Stefan Grüner,Markus Raasch

Der Band verhandelt ein hochaktuelles Thema in historischer Perspektive. Erstmals werden Kriegskindheiten epochenübergreifend von der Antike bis in die Gegenwart in Augenschein genommen und historische Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Kontinuitäten sowie Wandlungsprozesse beleuchtet. Das Interesse gilt Fragen von Erziehung und Propaganda, kindlichem Alltag, Kriegsprägungen und transgenerationalen Folgen.

Show description

Continue reading "Kinder und Krieg: Von der Antike bis zur Gegenwart by Alexander Denzler,Stefan Grüner,Markus Raasch"

Bahro - Harich - Havemann: Marxistische Systemkritik und by Alexander Amberger

By Alexander Amberger

Die Grenzen ungebremsten Wirtschaftswachstums wurden nach 1970 auch von der DDR-Opposition diskutiert. Im Ergebnis entstanden drei Öko-Utopien, die - bei aller Sperrigkeit - erstaunlich relevante Fragen aufwerfen.
Rudolf Bahro, Wolfgang Harich und Robert Havemann waren die wohl bekanntesten SED-Kritiker in der DDR. Dabei verstanden sie sich als Marxisten und ihre Forderungen reichten weit über eine Demokratisierung des Realsozialismus hinaus. Als in den siebziger Jahren im Westen die Umweltfrage wichtiger wurde, hielt die SED das für ein ideologisches Manöver des Klassenfeindes. Anders sahen das die drei Dissidenten: Sie verbanden Sozialismus und Ökologie und griffen dabei auf die unter Marxisten verpönte Utopie zurück. Damit schufen sie für den Ostblock einmalige politische Konzeptionen. Alexander Amberger stellt sie vor, setzt sie in Beziehung und stellt die Frage nach ihrer damaligen und heutigen Relevanz.

Show description

Continue reading "Bahro - Harich - Havemann: Marxistische Systemkritik und by Alexander Amberger"

Studio Moskau: Westdeutsche Korrespondenten im Kalten Krieg by Julia Metger

By Julia Metger

Wie conflict das eigentlich, als die ersten westdeutschen Korrespondenten begannen, aus der Sowjetunion zu berichten? Erst ein Jahrzehnt nach Kriegsende konnten sie ihre Tätigkeit in Moskau aufnehmen. Wie gelang die Berichterstattung unter den Bedingungen des Ost-West-Konflikts?
Westdeutsche Auslandskorrespondenten prägten während des Ost-West-Konflikts maßgeblich unser Wissen über die Sowjetunion. Julia Metger beleuchtet ihren Arbeitsalltag, ihre Handlungsspielräume und das gesellschaftliche Klima in Moskau. Sie analysiert, wie die politischen Rahmenbedingungen ihren Zugang zu Informationen beeinflussten und sie in ihrer Veröffentlichung einschränkten. So zeigt sie, in welchem Kontext Berichte und Reportagen über die Sowjetunion entstanden und welche Rolle die Auslandskorrespondenten als außenpolitische Akteure während des Kalten Krieges spielten.

Show description

Continue reading "Studio Moskau: Westdeutsche Korrespondenten im Kalten Krieg by Julia Metger"

Russlands wilde Jahre: Der neue Kapitalismus in der Ära by Klaus Heller

By Klaus Heller

"Es gibt keine reichen Engel!" – so fasste der russische Wirtschaftsreformer Jegor Gaidar zusammen, wie sich die "Schocktherapie" der Privatisierung des Staatseigentums – buchstäblich über Nacht – und die Einführung der Marktwirtschaft auf die Mentalität seiner Landsleute in den 1990er Jahren auswirkte: Alle versuchten, ihren Anteil abzubekommen, die zukünftigen Oligarchen rafften die foundation für Ihren Aufstieg zusammen. Währendessen stürzte eine Rubelkrise Millionen Russen in die Armut.Klaus Heller beschreibt die Entwicklung eines neuen Kapitalismus und einer neuen Unternehmerklasse in Russland während der Präsidentschaft Boris Jelzins (1991 – 1999). Es geht ihm aber auch um die grundsätzliche Frage des Verhältnisses zwischen Privateigentum und Recht in Russland seit der Zeit vor der Revolution von 1917, um das weit zurückreichende schlechte picture des "Kaufmanns" in der russischen Gesellschaft und die kulturellen Voraussetzungen, aus denen sich die neue Geschäftselite, die Oligarchen, entwickeln konnte. Den Band beschließt ein Ausblick auf die Ära Putin, in dem auch thematisiert wird, inwiefern die Erfahrung der im Rückblick als Chaos beschriebenen 1990er Jahre zur breiten Unterstützung innerhalb der Bevölkerung für die Politik des aktuellen Präsidenten beitragen.

Show description

Continue reading "Russlands wilde Jahre: Der neue Kapitalismus in der Ära by Klaus Heller"

Kriegsgefangenschaft (Biographische Quellen zur by Otto Engelbert,Wolfgang / Schardt, Angelika Benz,Hans /

By Otto Engelbert,Wolfgang / Schardt, Angelika Benz,Hans / Pust, Heinz Jonitz

Vier ehemalige Wehrmachtsangehörige berichten über ihre Erlebnisse in alliierten Lagern. Ihre Alltagserfahrungen unterschieden sich beträchtlich, je nachdem, ob sie in angelsächsische, französische oder sowjetische Gefangenschaft gerieten. Jedoch litten sie alle gemeinsam unter den extremen Bedingungen von Gefangennahme und Internierung.

Show description

Continue reading "Kriegsgefangenschaft (Biographische Quellen zur by Otto Engelbert,Wolfgang / Schardt, Angelika Benz,Hans /"

Warum hat Hitler die Schweiz nicht angegriffen? (German by Rainer Krottenthaler

By Rainer Krottenthaler

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Zeitalter Weltkriege, be aware: 1, Johannes Kepler Universität Linz (Neuere Geschichte und Zeitgeschichte), Sprache: Deutsch, summary: „Wir befinden uns im Jahr 1940 n. Chr. Ganz Europa ist von der Wehrmacht besetzt… ganz Europa? Nein! Ein von unbeugsamen Eidgenossen bevölkertes Land hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.“

Viele, vor allem die Schweizer selbst, vergleichen ihr Land während des Zweiten Weltkriegs gerne mit einem Igel, der dem Angreifer mutig seine Stacheln entgegenhält und deshalb nicht gefressen wird. Die Tendenz, confident Ergebnisse der eigenen Leistung, adverse Ergebnisse hingegen dem Schicksal oder einer höheren Macht zuzuschreiben, ist falsch aber verständlich. So sucht auch die Schweiz die Gründe ihrer Verschonung vom Krieg lieber beim Widerstandswillen der Bevölkerung und der Stärke ihrer Armee als im Kriegsverlauf oder gar in der Anbiederung der eidgenössischen Wirtschaft ans NS-Regime. Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, warum die Schweiz von den Wirren des Zweiten Weltkriegs verschont blieb und deshalb auf mittlerweile mehr als a hundred and fifty Jahre Frieden, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zurückblicken kann.

Basierend auf der Hypothese, dass ein vermiedener Krieg besser ist als ein erfolgreich geführter, sollte den Ländern, denen es gelang, nicht in den Sog des Zweiten Weltkriegs zu geraten, mindestens soviel Aufmerksamkeit geschenkt werden wie den Hauptakteuren des Krieges. Während Portugal, Spanien, Irland, Schweden und die Türkei nicht zuletzt auch aufgrund ihrer dezentralen Lage verschont blieben, trifft dies auf die Schweiz nicht zu. Im Auge des Hurrikans gelegen, befand sie sich in unmittelbarer Griffweite Hitlers und bewahrte dennoch ihre Unabhängigkeit. Dies macht sie zu einem interessanten Untersuchungsobjekt.

Show description

Continue reading "Warum hat Hitler die Schweiz nicht angegriffen? (German by Rainer Krottenthaler"

Imagination, Transformation und die Entstehung des Neuen by Philipp / Rombach, Ursula / Wilde, Cornelia Brüllmann

By Philipp / Rombach, Ursula / Wilde, Cornelia Brüllmann

The 12 interdisciplinary essays during this quantity examine the position of the mind's eye within the upward thrust of modernity in the course of the means of antiquity’s transformation. crucial connections among mind's eye and transformation shape the foundation of inquiry. whereas it really is attainable to learn today’s realizing of mind's eye because the consequence of a metamorphosis of antiquity, mind's eye additionally represents a key strength in fueling the transformation process.

Show description

Continue reading "Imagination, Transformation und die Entstehung des Neuen by Philipp / Rombach, Ursula / Wilde, Cornelia Brüllmann"